am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Online-Buchpräsentation der Stiftung Topographie des Terrors und des Metropol Verlag: Von der letzten Zerstörung. Die Zeitschrift ′Fun Letstn Churbn′

31.05.2021

 8. Juni 2021 um 19:00 Uhr

Online-Buchpräsentation der Stiftung Topographie des Terrors und des Metropol Verlag mit den Herausgebern Frank Beer und Markus Roth: "Von der letzten Zerstörung. Die Zeitschrift 'Fun Letstn Churbn' der Jüdischen Historischen Kommission in München 1946-1948". Eine Publikation der Arbeitsstelle Holocaustliteratur
 
Lesung: Ruth Reinecke, Moderation: Angelika Königseder
Der Stream der Veranstaltung ist anschließend 14 Tage abrufbar.
 
Hunderttausende ehemalige Verfolgte des NS-Regimes lebten nach Kriegsende als "Displaced Persons" auf gepackten Koffern in Deutschland. Israel Kaplan und Moyshe Feygenboym, selbst Überlebende des Holocaust, publizierten in der Zeitschrift "Von der letzten Zerstörung" von 1946 bis 1948 zahlreiche ihrer Zeugnisse. Zusammen mit etlichen Mitstreitern trugen sie Gettolieder zusammen, dokumentierten Witze und gettosprachliche Ausdrücke. Sie schufen so ein Forum für eine Alltags- und Kulturgeschichte der Shoah und würdigten jüdischen Widerstand Jahrzehnte bevor sich die nichtjüdische Holocaustforschung dieser Themen annahm. Die Zeitschrift wurde nicht nur zu einem zentralen Publikationsorgan für Holocaustliteratur in der frühen Nachkriegszeit, sondern regte viele Überlebende überhaupt erst dazu an, von ihren Erfahrungen zu berichten.
Mit der Ende 2020 an der Arbeitsstelle Holocaustliteratur herausgegebenen und im Metropol Verlag erschienenen Edition ist dieses einmalige Projekt erstmals vollständig und kommentiert außerhalb der jiddischen Sprache zugänglich.
 
"Von der letzten Zerstörung. Die Zeitschrift 'Fun letstn churbn' der Jüdischen Historischen Kommission in München 1946–1948"
Hg. von Frank Beer und Markus Roth.
Aus dem Jiddischen von Susan Hiep, Sophie Lichtenstein und Daniel Wartenberg.
Berlin: Metropol Verlag, 2020.
ISBN: 978-3-86331-557-3
 
Kontakt:
Stiftung Topographie des Terrors, Berlin
Tel.: 030.254509-0 / Fax: -99
info@topographie.de

Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de