am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Ă„nderung: Zeitzeugengespräch mit Eva Pusztai-Bélané

13.05.2014

Am 26. Mai lädt die Lagergemeinschaft Auschwitz zu einem Zeitzeugengespräch mit Eva Pusztai-Bélangé ein.

Die ungarische Jüdin Eva Pusztai-Bélané gehörte zu den Arbeitssklavinnen im Sprengstoffwerk der DAG während des Zweiten Weltkrieges. Sie lebte mit den anderen rund 17000 Zwangsarbeitern im Lager Münchmühle, einem KZ-Außenkommando Auschwitz-Birkenau. Eva Pusztai-Bélané konnte überleben und setzt sich Jahrzehnten für das Wachhalten von Erinnerungen und die Versöhnung ein.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Liebfrauenkirche, Gemeindesaal, Rundbau 63667 Nidda


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News