am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Wolfgang Benz erhält Auszeichnung “Gegen Vergessen - Für Demokratie“

26.11.2012

Am vergangenen Sonntag (25.11.12) erhielt der ehemalige Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung, Prof. Dr. Wolfgang Benz, den diesjährigen, mit 7500 Euro dotierten Preis "Gegen Vergessen - Für Demokratie" der gleichnamigen Vereinigung.
Prof. Dr. Bernd Faulenbach, stellvertretender Vorsitzender von "Gegen Vergessen - Für Demokratie" hielt die Laudatio und hob dabei die großen Verdienste des Zeithistorikers für die Erinnerungskultur in Deutschland sowie sein gesellschaftliches Engagement gegen Vorurteile und gegen Fremdenfeindlichkeit hervor. Zudem erklärte die Jury: "Das Bild der jüngsten Geschichte und die politische Orientierung in der Gegenwart bedingen sich gegenseitig. Daraus resultiert eine große politisch-gesellschaftliche Verantwortung des Zeithistorikers, die Wolfgang Benz wie kaum ein anderer wahrnimmt. Er ist Aufklärer und engagierter Bürger zugleich."

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News