am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Website zu Gedenksteinen in Sobibór ist online

09.12.2015

www.sobibor.de

Im Vernichtungslager Sobibór wurden über 170.000 Menschen ermordet. Um das Schicksal des Einzelnen in Erinnerung zu behalten, initiierte das Bildungswerk Stanislaw Hantz e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kreismuseum 2003 die Gedenkallee in Sobibór. Mehr als 270 Gedenksteine säumen heute diese Allee. Leider ist es momentan unwahrscheinlich, dass in Zukunft neue Steine für Opfer aufgestellt werden können, da die Gedenkstätte neu gestaltet werden soll. Um die Erinnerung an die Menschen und das Projekt lebendig zu halten, hat das Bildungswerk eine Website (www.sobibor.de) erstellt, welche die einzelnen Lebensgeschichten der Kinder, Frauen und Männer darstellt. Außerdem finden sich dort Informationen zur Geschichte der Gedenkallee, der Gedenkstätte und des Mordlagers, Literaturempfehlungen, Veranstaltungshinweise sowie aktuelle Neuigkeiten rund um die Gedenkstätte.

Weitere Informationen über das Bildungswerk finden Sie hier


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News