am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Vortrag zum Thema „Die Neurologisch-Psychiatrische Beobachtungsstation der Waffen-SS in der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Gießen und ihr Leiter Theodor Klein (1907-1964)“

05.11.2019

11. November 2019

Am 11. November 2019 lädt der Förderverein Psychiatriemuseum / Gedenkausstellung Gießen um 18 Uhr zu einem öffentlichen Vortrag zum Thema „Die Neurologisch-Psychiatrische Beobachtungsstation der Waffen-SS in der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Gießen und ihr Leiter Theodor Klein (1907-1964)“ von Dr. Jens Westmeier (RWTH Aachen) ein. Westmeier ist Militärhistoriker und forscht seit langem zur Geschichte der Waffen-SS.

Der Vortrag findet im Rahmen eines Forschungsprojekts über die Neurologisch-Psychiatrische Beobachtungsstation 1940-1945 der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Gießen statt. Nach einer Begrüßung durch Monika Graulich (Vorsitzende des Fördervereins Psychiatriemuseum / Gedenkausstellung Gießen) wird es eine Einführung in die Thematik durch den Museumsleiter Herwig Groß geben. Moderiert wird der Abend von Dr. Esther Abel (stellv. Vorsitzende des Fördervereins Psychiatriemuseum / Gedenkausstellung Gießen und Mitarbeiterin in der Gedenkstätte Hadamar).


Die Veranstaltung findet am Montag, den 11. November 2019, um 18 Uhr, in der Vitos Klinik Gießen (Licher Straße 106, Haus 10, Klinik für Psychosomatik) Psychiatriemuseum, Souterrain statt.

Weitere Informationen zu der Dauerausstellung der Vitos Klinik finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News