am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Themenwoche gegen das Vergessen in der Frankfurter Naxoshalle

07.09.2020

25. September bis 1. Oktober 2020

Anlässlich der 75-jährigen Befreiung und der 40-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt am Main und Tel Aviv veranstalten die Theater in der Frankfurter Naxoshalle (studioNAXOS und Theater Willy Praml) eine Themenwoche zur Geschichte der Halle im Nationalsozialismus mit Theaterstücken, einer Ausstellung, einem Symposium sowie Führungen und Konzerten.

Zwischen 1942 und 1945 mussten etwa 700 Menschen aus ganz Europa – vor allem Frauen –in der Naxoshalle Zwangsarbeit leisten. Über ihr Schicksal ist bis heute kaum etwas bekannt. Mit der Themenwoche möchte man die Hallentüren für einen Erinnerungsraum öffnen und Themen wie unter anderem die Arisierung, Zwangsarbeit, Enteignung sowie weitere strukturelle Verbrechen im Nationalsozialismus thematisieren.

Die Naxoshalle befindet sich in der Waldschmidtstr. 19, in 60316 Frankfurt am Main.

Die Themenwoche findet vom 25. September bis einschließlich 1. Oktober statt. Neben einer Ausstellung finden ein Symposium sowie Führungen und Konzerte statt.

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News