am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Tagung in Poznań

25.09.2014

"Innere Emigration versus Exilliteratur: Intra et extramuros"

Vom 26.9. bis zum 28.9.2014 findet in Poznań die Tagung "Innere Emigration versus Exilliteratur: Intra et extramuros" statt.


An diesem Wochenende werden 32 Vortragende aus 7 Ländern (Deutschland, England, Holland, Italien, Polen, Russland und Österreich) zusammenkommen und sich in verschiedenen Plenarsitzungen und Diskussionen austauschen. Darunter wird auch Christiane Weber, Mitarbeiterin der Arbeitsstelle Holocaustliteratur, sein, die einen Vortrag über den jüdischen Journalisten und Exilautoren Bruno Heilig halten wird. Der Österreicher engagierte sich schon früh gegen den Nationalsozialismus. 1938 wurde er verhaftet und in den Konzentrationslagern Dachau und Buchenwald festgehalten. Nach seiner Entlassung 1939 konnte er nach Großbritannien entkommen, wo er 1941 einen Bericht über seine Konzentrationslagererfahrung veröffentlichte. 1948 erschien das Werk in Deutschland unter dem Titel "Menschen am Kreuz".

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News