am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

“Schbille gieh un feiern“

19.10.2016

30. Oktober

Am 30. Oktober stellt der "Bremer Geschichtsverein Lastoria" den vierten und letzten Band der Ober-Gleen-Reihe vor.

Nach "Gliesbeurel inner sich", "Naut wie Ärwed" und "Himmel un Höll" kommt nun ein Band über christliche, jüdische und weltliche Feste und über die Geschichte der Fortbewegung am Beispiel eines oberhessischen Dorfes. "Schbille gieh un feiern" wurde von der Historikerin und Journalistin Monika Felsing verfasst und von Wolfgang Rulfs gestaltet. Das Buch ist in ehrenamtlicher Tätigkeit entstanden. Dazu haben sich viele Ober-Gleenerinnen und Ober-Gleener interviewen lassen und Fotos, O-Töne und andere Dokumente beigetragen.

Am 30. Oktober findet nun die öffentliche Buchvorstellung in Ober-Gleen statt. Vor der Buchpremiere besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen und einem Spaziergang.

Das ausführliche Programm sehen Sie hier im Überblick:

12 Uhr: Mittagessen im Gasthaus "Zum Stern" (Familie Weber, bei Eggschdäis),
um Anmeldungen zum Essen wird gebeten (06635/218).

13.30 Uhr: Geführter Spaziergang durchs Dorf und Dorfrallye
für Kinder und Jugendliche (Gliesbeurel-Diplom)

14.30 Uhr: Einlass in den Saal.

15.00 Uhr: Buchpremiere "Schbille gieh un feiern" von Monika Felsing (Pauls Monnigga) mit zahlreichen Bildern und O-Tönen. Der Eintritt ist frei. Spenden für Stolpersteine zum Gedenken an jüdische Ober-Gleenerinnen und Ober-Gleener in Kassel, Frankfurt oder Amsterdam werden erbeten


17.00 Uhr: "So klingt Owenglie": Musik von den neuen CDs, dem Begleitmaterial zu den Büchern. Zeit für Gespräche und Ausklang.

Weitere Informationen finden Sie hier


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News