am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Marja Haderlap liest aus “Engel des Vergessens“

02.01.2012

Am Samstag, den 7. Janaur 2012, veranstaltet das Literarische Zentrum Gießen im KiZ (Lonystraße 2, 35390 Gießen) ab 19.00 Uhr eine Lesung mit Marja Haderlap. Die Bachmannpreis-Gewinnerin wird ihren mehrfach ausgezeichneten Debütroman "Engel des Vergessens" vorstellen, der die Geschichte eines kleinen Mädchens, einer Familie und zugleich eines ganzen Volkes erzählt. Einfühlsam beschreibt die Autorin dabei die Versuche des heranwachsenden Mädchens, seine Umgebung in der Nachkriegszeit zu verstehen. Für seine Familie und Nachbarn, die zur slowenischen Minderheit gehören, sind die Schrecken des Krieges immer noch allgegenwärtig und erst nach und nach lernt das Mädchen, die Bruchstücke und Überreste der Vergangenheit in einen Zusammenhang zu bringen, aus der Selbstverständlichkeit zu reißen - und schließlich als (kritische) junge Frau eine Sprache dafür zu finden. Eindringlich, poetisch, mit einer bezaubernden Unmittelbarkeit.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Peter Reuter.
Eintritt 5 Euro | 3 Euro| LZG-Mitglieder frei
Kartenreservierung und VVK im LZG


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News