am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Liederabend unter dem Titel „Ghetto Theresienstadt – Kulturleben im Angesicht des Holocaust“. Einführung durch Markus Roth (AHL)

25.06.2019

27. Juni 2019

Am 27. Juni 2019 findet unter dem Titel „Ghetto Theresienstadt – Kulturleben im Angesicht des Holocaust“ ein Liederabend in der Aula der Universität Gießen statt, bei dem  Markus Roth (AHL) in die Veranstaltung einführt.

Der Abend wird musikalisch von Sybille Plocher (Sopran) und Tatjana Dravenau (Piano) gestaltet, die Lieder von Viktor Ullmann, Ilse Weber, Gideon Klein und Pavel Haasi spielen. Der Musikabend ist Teil der Veranstaltungsreihe MUSIK+, die vom Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen in Zusammenarbeit mit Universitätsmusikdirektor Stefan Ottersbach angeboten wird. Die Musik wird inhaltlich mit Zeitzeugen-Videos und schriftlichen Zeugnissen von Lagerinsassen ergänzt.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 27. Juni 2019, um 19:30 Uhr, in der Aula im Universitätshauptgebäude (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen) statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Liederabend finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News