am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Interview mit Peter Longerich zu den Kellner-Tagebüchern in der ZEIT

28.07.2011

Prof. Dr. Peter Longerich (Royal Holloway College, London) erläutert in der aktuellen Ausgabe der ZEIT vom 28.7.2011 (S. 17) die Bedeutung der Tagebücher Friedrich Kellners. Unter anderem führt Longerich aus, dass die Tagebücher "auf beeindruckende Weise [bestätigen], dass sehr viel mehr Informationen über die Verbrechen verfügbar waren, als man lange Zeit angenommen hat." Das vollständige Interview finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News