am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Holocaust-Überlebende Betty Bausch-Polak mit Bundesverdienstkreuz geehrt

09.12.2015

Seit 2011 besucht sie als Zeitzeugin regelmäßig Schulen

Am 12. November wurde die Zeitzeugin Betty Bausch für ihr Engagement gegen Diskriminierung und Gewalt mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Seit fünf Jahren tritt Betty Bausch am Berufskolleg in Geldern auf. Dort sprach sie zum ersten Mal im März 2011 vor ungefähr 180 Schülern. Seitdem berichtet die inzwischen 96-Jährige, die heute in Israel lebt, auch immer wieder an verschiedenen Schulen in Hessen und Nordrhein-Westfalen von ihren leidvollen Erfahrungen während der deutschen Besatzungszeit  in den Niederlanden. Mittlerweile hat sie vor ca. 7000 Schülern gesprochen, dieser Austausch mit Jugendlichen ist für sie sehr wichtig: „Sie können die Welt noch verbessern und außerdem geben sie mir immer so viel Energie!“
 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News