am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Gespräch mit Sascha Feuchert im hr2 Kulturcafé als Podcast verfügbar

05.09.2018

4. September 2018

In einem Interview mit dem hr2 Kulturcafé hat Sascha Feuchert anlässlich des im Juli erschienenen Jubiläumsbandes der AHL "HolocaustZeugnisLiteratur - 20 Werke wieder gelesen" am 4. September mit Alf Haubitz über den aktuellen Blick auf berühmte und weniger bekannte Werke der Holocaustliteratur, über neue Perspektiven auf und Einblicke in Klassiker und vergessene Texte gesprochen. In dem Band, der von Sascha Feuchert und Markus Roth im Wallstein-Verlag herausgegeben wurde, haben namhafte Autorinnen und Autoren wichtige Texte der Holocaustliteratur einer Relektüre unterzogen. 

Die Sendung wurde am 4. September ab 16.05 Uhr ausgestrahlt und ist nun als Podcast zum Nachhören verfügbar. Zum Podcast der Sendung gelangen Sie hier.
Weitere Informationen zum Jubiläumsband sowie eine Bestellmöglichkeit finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de