am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

“GeoBib“ - Neues Forschungsprojekt an der Arbeitsstelle

08.07.2012

In diesem Monat startet an der Arbeitsstelle das Forschungsprojekt "GeoBib", dessen Ziel es ist, die frühen Texte der deutsch- bzw. polnischsprachigen Holocaust- und Lagerliteratur von 1933-1949 bibliografisch in einer Online-Datenbank zu erfassen. Dabei sollen die frühen Texte, die weitgehend aus dem deutsch- und polnischsprachigen Diskurs verdrängt wurden, sprachübergreifend für die Forschung, Öffentlichkeit und Bildungsarbeit erschlossen und aufbereitet werden. Neben den bibliografischen Einträgen werden zudem inhaltliche und biografische Annotationen sowie Georeferenzierungen (Informationen zu Orten und Plätzen anhand von Kartenmaterial) erfasst.

"GeoBib" ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI), der Professur für Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik, dem Institut für Geographie (alle JLU Gießen) sowie dem Herder-Institut (Marburg) und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News