am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

“Die Arier“ - Film und Diskussion mit Mo Asumang und Thorsten Schäfer-Gümbel in Grünberg

09.12.2016

12. Januar 2017

Am 12. Januar 2017 lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung-Hessen in Kooperation mit dem Literarischen Zentrum Gießen im "Kino Lichtspiele" in Grünberg um 19:00 Uhr zur Filmvorführung von "Die Arier" mit anschließender Diskussion ein.

"Die Arier" beleuchtet auf unterhaltsame und zugleich erschreckende Weise die Abgründe des Rassismus und ermutigt dabei, sich dagegen zur Wehr zu setzen. Die afro-deutsche Regisseurin Mo Asumang begibt sich in dem Film u.a. auf rechtsextremistische Demos oder trifft sich mit Anhängern des Ku-Klux-Klans, um nach den Ursprüngen der "Arier" zu suchen und der Frage nachzugehen, was hinter der Idee von sogenannten "Herrenmenschen" steckt.

Im Anschluss an den Film folgt eine Diskussionsrunde mit der Regisseurin und Autorin Mo Asumang und dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Thorsten Schäfer-Gümbel.

Die öffentliche und kostenfreie Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im "Kino Lichtspiele"  (Bismarckstr. 10, Grünberg).

Um eine verbindliche Anmeldung (www.fes.de/lnk/arier-gruenberg) wird gebeten.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News