am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

“Der arabische Antisemitismus: Entstehung und Erkenntnisse“

19.03.2015

23.03.15

Am 23. März lädt das Fritz Bauer Institut zu einem Vortrag von Prof. Dr. Omar Kamil ein.

Eingebettet in die Vortragsreihe »Antisemitismus und andere Feindseligkeiten« zeigt der Vortrag die historische Konstellation auf, die zur Entstehung des Antisemitismus in arabisch-muslimisch geprägten Gesellschaften geführt hat. »Arabischer Antisemitismus« soll im Zusammenhang mit der arabischen Wahrnehmung des Holocaust erklärt werden.


Prof. Dr. Omar Kamil, Professur für Politik und Zeitgeschichte des Nahen Ostens an der Universität Erlangen, verfügt über ein breit gefächertes Forschungsspektrum zu den Demokratisierungsprozessen im arabisch-islamischen Raum, der arabisch-islamischen Politik und Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts, der politischen Ideengeschichte der arabisch-islamischen Gesellschaften, der euro-mediterranen Beziehungen sowie der muslimischen Integration in die EU.


Die Veranstaltung beginnt um 18:15 Uhr in der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Norbert-Wollheim-Platz 1, IG Farben-Haus, Raum 31.
 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News