am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Der Vatikan öffnet 2020 die Schriften aus dem Pontifikat von Pius XII. (1939-1958)

05.03.2019

Am Montag hat Papst Franziskus in einer Audienz vor den vatikanischen Geheimarchivaren verkündet, die Akten für die Amtszeit von Papst Pius XII. (1939-1958) bereits 2020 freizugeben. Die Forderungen, die Dokumente für die Forschung bereitzustellen und so Aufschluss über die Haltung des Papstes während des Nationalsozialismus zu erhalten, bestehen bereits seit vielen Jahren.

Entgegegen der üblichen Vorgehensweise, Geheimarchive eines Papstes erst 70 Jahre nach seiner Amtszeit zu öffnen, hat Papst Franziskus nun bekannt gegeben, die Akten für die Amtszeit von Papst Pius XII. bereits am 2. März 2020, dem 81. Jahrestag der Papstwahl von Pius XII., freizugeben.

Einen ausführlichen Artikel der Süddeutschen Zeitung zu der Öffnung der Archive finden Sie hier.

 

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de