am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Der Holocaust im tschechischen Film

23.05.2014

Dr. Franz Schindler, vom  Institut für Slavistik, lädt dieses Semester zu tschech(oslowak)ischen Filmen, die sich mit dem Holocaust beschäftigen, ein.                          

In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts, der Zeit der sogenannten neuen Welle im tschech(oslowak)ischen Film, wurde der Holocaust häufig thematisiert und aus filmischer Perspektive bemerkenswert umgesetzt.

Die Filme werden im 14-tägigen Rhythmus immer mittwochs von 18-20 Uhr  (G112, Phil II)  gezeigt:


18.6. Obchod na korze (Das Geschäft in der Haupt-straße) Regie: Ján Kadár, Elmar Klos (1965, OVmeU)

02.7. Spalovač mrtvol (Der Leichenverbrenner), Regie: Juraj Herz (1968, OVmeU)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News