am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

“Das Leben des Jan Karski. Kurier der Erinnerung“

07.11.2014

Lesung

Am 26.11. laden das Polnische Institut Düsseldorf und die Arbeitsstelle Holocaustliteratur zur Lesung von "Das Leben des Jan Karski. Kurier der Erinnerung" ein.


Zum hundertsten Geburtstag von Jan Karski veröffentlichte Marta Kijowska nun die Biografie des polnischen Nationalhelden und Intellektuellen. Die Autorin beschreibt Karskis mutigen Einsatz im Zweiten Weltkrieg und sein Bestreben die Judenvernichtung publik zu machen. Außerdem portraitiert sie die Person Karski und seine Vielschichtigkeit.
Jan Karski wurde 1914 in Lodz geboren und stand am Anfang seiner  Diplomatenkarriere, als die Wehrmacht Polen überfiel. Er wurde zu einem der aktivsten Mitglieder der polnischen Untergrundbewegung und zu einem ihrer wichtigsten Kuriere. 1942 versuchte er die Arbeit des Untergrunds und das Schicksal der Juden publik zu machen. Doch seine Bemühungen verliefen ins Leere und stießen auf taube Ohren.


Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im Großen Biologischen Hörsaal (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen).
 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News