am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Auch in Gießen: Buchvorstellung mit Paula Sawicka: “Die Liebe im Ghetto. Erinnerungen von Marek Edelmann“

17.04.2013
Am 23.April laden der Forschungskreis, das Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) der Universität Gießen, die Universitätsbibliothek Gießen und das Polnische Institut Düsseldorf zu Buchpräsentation und Gespräch mit Paula Sawicka über Marek Edelman und das Buch "Die Liebe im Ghetto" ein.
Über Marek Edelmann wird meistens im Zusammenhang mit dem Aufstand im Warschauer Ghetto gesprochen. Zweifellos war dies eine Zeit, die sein Leben prägte. In seinen Erinnerungen berichtete der Neunzigjährige jedoch über alle Stationen seines Lebens, die auch seine Opposition gegen die kommunistischen Machthaber in Polen und sein Engagement für Solidarnooeæ einschlossen. Mit knapp achtzig Jahren verwandte er sich für humanitäre Hilfe auf dem Balkan. 2008 erzählte er seine Lebensgeschichte Paula Sawicka, einer Mitarbeiterin, mit der ihn eine enge Freundschaft verband. Sie war es, die sie schließlich aufschrieb.

Die Veranstaltung wird von Prof. Dr. Reinhard Ibler vom Insitut für Slavistik der JLU moderiert und beginnt um 19:00 Uhr im Ausstellungsraum der Universitätsbibliothek Gießen, Otto-Behaghel-Straße 8, 35394 Gießen.

Näheres erfahren Sie hier

Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News