am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Arbeitsstelle Holocaustliteratur nahm an der zweiten Preview zweier Schulklassen zur Folge „Triff Anne Frank“ von KiKA und HR am 9. Juni in Erfurt teil

10.06.2022

Der Kinderkanal KiKA nimmt den bundesweiten Aktionstag gegen Antisemitismus und Rassismus, den Anne Frank Tag 2022, zum Anlass, eine Folge des Geschichtsformates „Triff…“ dem jüdischen Mädchen aus Frankfurt zu widmen. In diesem KiKA-Format besucht Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva mit einer Zeitmaschine berühmte historische Persönlichkeiten und vermittelt so Kindern deren Leben und Wirken. In "Triff Anne Frank" erlebt Clarissa mit, wie Anne Frank (gespielt von Katharina Kron) an ihrem 13. Geburtstag das Tagebuch bekommt. Sie verfolgt das Untertauchen, das Leben im Hinterhausversteck und die Rettung ihres Tagebuchs nach der Deportation der Familie Frank.

Die Episode entstand in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sascha Feuchert von der Arbeitsstelle Holocaustliteratur (JLU Gießen). Am 2. Juni hatten Prof. Dr. Sascha Feuchert und die Arbeitsstelle Holocaustliteratur die erste Preview der Folge in der Kirschbergschule in Reiskirchen zusammen mit Moderatorin Clarissa, Matthias Huff (KiKA), Tina Wilß (KiKA) und Tanja Nadig (HR) begleitet und die Fragen der Kinder aus zwei vierten Klassen im Anschluss daran beantwortet. Am 9. Juni konnten Dr. Anika Binsch und Angelina Isak von der AHL nun eine weitere Preview begleiten, an der eine fünfte und sechste Schulklasse im Erfurter Erinnerungsort Topf & Söhne teilnahmen. Im Anschluss daran erhielten die Schüler:innen die Gelegenheit, der Moderatorin Clarissa sowie Matthias Huff (KiKA), Tina Wilß (KiKA), Annegret Schüle (Topf & Söhne) und Anika Binsch (AHL) ihre zahlreichen Fragen zur Folge über Anne Frank und das Format zu stellen.
Diese bezogen sich einerseits auf den Nationalsozialismus, die Judenverfolgung, die Bedingungen im Konzentrationslager sowie auf das Leben im Hinterhaus. Andererseits interessierten sich die Schülerinnen und Schüler für die Entwicklung und technische Umsetzung der Episode und wie es Clarissa beim Dreh erging.

Der Sendetermin für die „Triff Anne Frank“-Folge ist der 12. Juni um 19:25 Uhr.
Weitere Informationen zum Format „Triff…“ und zur Folge „Triff Anne Frank“ finden Sie hier

Zusätzlich sind in der Verantwortung von Prof. Dr. Sascha Feuchert Unterrichtsmaterialien als eine DVD educativ zu den Themen Anne Frank, Antisemitismus, Ausgrenzung, Diskriminierung, Judentum, Nationalsozialismus, Verfolgung, Flucht, Leben im Versteck sowie Zweiter Weltkrieg entstanden. Informationen dazu finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News