am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Aktuelles Heft der ′Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes′ zum Thema ′Erinnerungskultur und Deutschunterricht′ (Hg. v. Sascha Feuchert, Christian Plien) erschienen

27.09.2021

September 2021

Das aktuelle Heft der "Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes" widmet sich dem Thema "Erinnerungskultur und Deutschunterricht". Die Ausgabe wird von Sascha Feuchert und Christian Plien herausgegeben und ist Ende September 2021 erschienen. Sie enthält u. a. auch Beiträge von Sascha Feuchert (gemeinsam mit Björn Bergmann), Anika Binsch und Charlotte Kitzinger.
 
Der Beitrag von Björn Bergmann und Sascha Feuchert ordnet die Kontroverse um Takis Würgers Roman "Stella" literaturtheoretisch und -didaktisch ein. Anika Binsch widmet sich frühen Erinnerungsberichten der Holocaust- und Lagerliteratur als Textzeugen des (literarischen) Erinnerungsdiskurses im Deutschunterricht. Der Artikel von Charlotte Kitzinger stellt Fiktionen zum Nationalsozialismus und Holocaust auf der Online-Plattform Wattpad vor.
 
Weitere Beiträge widmen sich der Erinnerungskultur und dem Literaturunterricht (Juliane Köster), Anregungen für das Lesen autobiografischer Texte von Täter:innen im Deutschunterricht (Cathrin Eckerlein), dem Spannungsverhältnis von Kinder- und Jugendliteratur und kulturellem Gedächtnis (Andre Kagelmann und Gabriele von Glasenapp), der Erinnerungskultur im Jugendbuch anhand von Lena Goreliks "Mehr Schwarz als Lila" (Annette Kliewer), der Kinder- und Jugendliteratur über den Holocaust und Nationalsozialismus als Herausforderung für Identitätsbildung im Deutschunterricht (Anette Sosna), dem theatralen Erinnern anhand eines Einblicks in das Schülerprojekt "Spurensuche" (Lisa Schwendemann), einer Schülerbefragung des interaktiven 3D-Zeugnisses eines Holocaust-Überlebenden (Anja Ballis und Florian Duda), dem Videospiel "Through the Darkest of Times" als eindringlicher fiktional-literarischer Erfahrung deutscher Geschichte (Stefan Emmersberger) sowie YouTube als Materialfundus für historisches Lernen im Deutschunterricht (Kristina Koebe, Eileen Hage und Tilman von Brand).
Weitere Informationen zum Heft sowie eine Bestellmöglichkeit finden Sie hier.
 
Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 2021, Jg. 68, Heft 3
Erinnerungskultur und Deutschunterricht
Hrsg. v. Sascha Feuchert und Christian Plien
V&R unipress
16,00 Euro; ISSN: 0418-9426

Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News