am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

“Zerbrochene Scheiben - der Novemberpogrom in Deutschland nach 75 Jahren“

09.01.2014

Am 27.01. laden das Fritz Bauer Institut und das Präsidium der Goethe-Universität Frankfurt am Main zu dem Vortrag "Zerbrochene Scheiben - der Novemberpogrom in Deutschland nach 75 Jahren" von Prof. em. Dr. Peter Pulzer ein.
Die Reichskristallnacht markierte den ersten, vom Staat geförderten Terrorakt des NS-Regimes und sollte die Ausgrenzung, Macht- und Rechtslosigkeit der jüdischen Bevölkerung veranschaulichen. Wie dieser Terrorakt in die Logik des Regimes passte und wie er im Inland und Ausland wahrgenommen wurde, bilden die Themen des Vortrags.
Prof. em. Dr. Peter Pulzer , Historiker und Politikwissenschaftler, ist Vorsitzender des Leo Baeck Institute in London.

Die Veranstaltung beginnt um 12:00 Uhr in der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend Grüneburgplatz 1, IG-Farben Haus, Raum 1.314 (Eisenhower-Raum).


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News-Ticker