am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Vortrag von Dr. Alfred Gottwaldt: “Züge nach Sobibor“

08.04.2014

Am 28. April lädt das Fritz-Bauer-Institut in Frankfurt a.M. zu dem Vortrag "Züge nach Sobibor" ein.      

Das Vernichtungslager Sobibor lag im Distrikt Lublin. Zwischen Mai 1942 und Oktober 1943 wurden dort unzählige Juden ermordet, die in Zügen der Reichsbahn nach Sobibor verschleppt wurden. Im Sommer 1942 wurden die Transporte wegen Bauarbeiten für einige Wochen unterbrochen. Doch der Terror von Sobibor fand erst mit dem erfolgreichen Aufstand der Häftlinge vom 14. Oktober 1943 ein Ende. Alfred Gottwaldt befasst sich in seinem Vortrag mit dem Bau und Betrieb von Sobibor und geht auf die jüngste Geschichte der Gedenkstätte ein.

Der Vortrag beginnt um 18:15 Uhr in der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Grüneburgplatz 1, Casino am IG-Farben Haus, Raum 1.801.

 

 

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News