am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

“Unrecht Gut gedeiht nicht“

02.06.2014

Vortrag zum Thema "Arisierung" in der deutschen Literatur der Gegenwart          

Am 2. Juni lädt die Arbeitsstelle Holocaustliteratur herzlich zu dem Vortrag von Prof. Dr. Guy Stern ein.


Der Vortrag widmet sich dem Thema "Arisierung" in der deutschen Literatur der Gegenwart. Dabei greift Stern Romane heraus, die von der Jugendliteratur bis zum Krimi und vom autobiografischen Roman bis zur Satire reichen.


Prof. Dr. Guy Stern wurde 1922 in Hildesheim als Günther Stern geboren. Im Alter von 15 Jahren emigrierte 1937 zu seinem Onkel in die USA. Seine Eltern und seine beiden Schwestern sah er nie wieder. In den USA meldete er sich freiwillig zum Kriegsdienst, kam zu den "Ritchie-Boys", einer Spezialeinheit des militärischen Nachrichtendienstes, und nahm an der Invasion in der Normandie teil. Nach dem Krieg studierte er Germanistik und wurde 1963 Professor für  deutsche Sprache und Literatur. Darüber hinaus nahm er mehrfach  Gastprofessuren in Deutschland wahr, u.a. an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Er ist Träger des Großen Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland und Direktor des Institute of the Righteous des Holocaust Memorial Center in Farmington Hills, Michigan.


Der Vortrag beginnt um 18 Uhr  in der Justus-Liebig-Universität, Philosophikum 1, Raum B9, Otto-Behaghel-Str. 10, 35394 Gießen.


Der Eintritt ist frei.
 

 

 

 

 

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News