am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Rückblick: Veranstaltung mit Robert Kuwa?ek und Ewa Koper

25.01.2013

Robert Kuwa?ek und Ewa Koper informierten am gestrigen Abend vor einem voll besetzten Auditorium über Geschichte und Wirkung des Vernichtungslagers Belzec in den Räumen des GCSC der Justus-Liebig Universität. Die beiden polnischen Gäste präsentierten dabei zum einen das neue Buch "Das Vernichtungslager Belzec", bei dem es sich um die erste Monographie über das Vernichtungslager handelt, und sprachen zum anderen über die Gedenkstätte, die 2004 eröffnet wurde. Sehr instruktiv gab zunächst Robert Kuwa?ek, der Autor des Buches und ehemalige Leiter der Gedenkstätte, Einblicke in die systematische Mordmaschinerie des Lagers, der zwischen März und November 1942 rund 600.000 Menschen zum Opfer fielen. Anschaulich berichtete er auch über Einzelschicksale von jenen wenigen Menschen, denen es gelang, vor dem Weg in die Gaskammer zu fliehen. Des Weiteren erläuterte die pädagogische Mitarbeiterin der Gedenkstätte, Ewa Koper, in ihrem mit zahlreichen Bildern bestückten Vortrag, wie die Gedenkstätte im Jahr 2004 erbaut wurde und welche Angebote (etwa Zeitzeugen-Gespräche, pädagogische Schulungen etc.) sie seitdem dort umsetzen.
Am Ende des Abends standen die Referenten noch für ein Gespräch mit den interessierten Zuhörern zur Verfügung, das Anna Kiniorska-Michel (Arbeitsstelle Holocaustliteratur) moderierte.
Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Ernst-Ludwig Chambré-Stiftung zu Lich sowie dem Bildungswerk Stanis?aw Hantz e.V. und der Lagergemeinschaft Auschwitz - Freundeskreis der Auschwitzer e.V. statt.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News