am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Neues Unterrichtsmaterial zu Kindern und Jugendlichen als Opfer der NS-Verfolgung

15.07.2012

Am vergangenen Dienstag stellten Susanne Urban vom ITS Bad Arolsen und Markus Roth (Arbeitsstelle Holocaustliteratur) bei einer Pressekonferenz im Jüdischen Museum Frankfurt neue Unterrichtsmaterialien zu Kindern und Jugendlichen als Verfolgte des Nationalsozialismus vor. Die unter dem Titel "Ich bin alleine zwischen fremden Menschen" erschienenen Materialien enthalten Biografien verschiedener Opfergruppen und sind so konzipiert, dass sie anhand von Einzelschicksalen Empathie und Interesse multi-ethnischer Lerngruppen wecken. Grundlage der vorgestellten Unterrichtsmaterialien bilden insbesondere Dokumente des Kindersuchdienstes, der nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nach Angehörigen von überlebenden Kindern und Jugendlichen gesucht hatte. Die Materialien enthalten auch weiterführende Literatur-, Web- und Filmtipps sowie eine Reflexion zum Umgang mit dem Thema heute im Hinblick auf Menschenrechte und Entschädigungsfragen. Geeignet sind die Materialien für Jugendliche von zwölf bis 18 Jahre und können sowohl im normalen Unterricht als auch in einer mehrtägigen Projektarbeit eingesetzt werden. Der ITS stellt das Unterrichtsmaterial Schulen und Bildungseinrichtungen gegen eine Schutzgebühr von 10 Euro auf DVD zur Verfügung. Eine Bestellung ist auf der Website des ITS möglich.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News