am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Magazin “Lernen aus der Geschichte“ sucht Unterstützer

04.05.2016

Das Online-Magazin des Bildungsportals "Lernen aus der Geschichte" (www.lernen-aus-der-geschichte.de) sucht Unterstützer für eine Ausgabe des LaG-Magazins, das über Crowdfunding finanziert werden soll.

Das Thema der Ausgabe wird die anwachsende extreme Rechte, vor allem rassistische Bewegungen wie Pegida und Parteien wie die AfD, aber auch die sogenannte Neue Rechte sein.
Das Interesse an dem Online-Magazin ist groß, die Zugriffszahlen auf das Portal und das Magazin steigen stetig an. Demgegenüber steht eine prekäre finanzielle Situation, die durch die Förderlandschaft und die Förderrichtlinien bedingt ist. 

Bei 4.300 Abonnenten des Magazins würde es ausreichen, wenn jede Person 1,40 Euro spenden würde. 6.000 Euro werden für die Ausgabe des Magazins – für die technische Erstellung, die Recherche von Beiträgern und Materialien, das Schreiben von Rezensionen und Fachempfehlungen, die Wartung des Portals und  für die Verschickung und Bewerbung des LaG-Magazins benötigt.

Die LaG-Redaktion freut sich sehr über Spenden auf dem Crowdfundingportal "Startnext".
Den Link zur Crowdfundingplattform finden Sie hier.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Den ersten zwanzig Spendern, die sich mit mindestens 50 € beteiligen, winkt die Teilnahme an einem exklusiven Webinar zu Rassismus und extremer Rechter, das die Redaktion organisieren wird. Zwei weitere Spender erhalten die DVD-Fassung des Films
"Der Staat gegen Fritz Bauer".


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News