am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Frankfurter Lesung des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland

16.10.2012

Am Mittwoch, den 31.10.2012, wird Dr. Dieter Graumann, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, ab 19:30 im Ignatz-Bubis-Gemeindezentrum (Savignystraße 66, 60325 Frankfurt am Main) aus seinem Buch "Nachgeboren - vorbelastet? Die Zukunft des Judentums in Deutschland" lesen.
Dr. Dieter Graumann ist der erste Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, der den NS-Terror nicht unmittelbar erlebt hat. Er möchte die jüdische Identität nicht allein von Formeln wie "Shoah plus Antisemitismus" abgeleitet wissen. In seinem neuen Buch gibt er Einblicke in sein Leben und plädiert leidenschaftlich für ein plurales und lebendiges Judentum in Deutschland: "Ich wünsche mir hier ein Judentum, das bestimmt niemals unsere Leidensgeschichte [...] vergessen wird, das aber von nun an die positiven Dimensionen des Judentums noch viel stärker pflegt und sich initiativ und kreativ an allen Debatten der Gesellschaft beteiligt."
Den Trailer zum Buch finden Sie hier.

Veranstalter (und Vorverkauf): Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main K.d.ö.R., Westendstr. 43, 60325 Frankfurt/Main, Mo-Do von 9-14 Uhr, Fr von 9-12 Uhr, am Veranstaltungstag von 9-12 Uhr. Tel. 069/76 80 36 122, Eintritt: 5 Euro.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News