am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Feature zu Konrad Heiden

18.07.2016

WDR 5

WDR 5 hat am 18. Juli 2016 aus Anlass des 50. Todestags von Konrad Heiden in der Sendereihe „Zeitzeichen“ ein Feature gesendet, das Sie hier nachhören können. Für die fünfzehnminütige Sendung wurde Markus Roth, der eine biographische Skizze über Heiden veröffentlicht hat, ausführlich interviewt.

Konrad Heiden war in den zwanziger Jahren Journalist und ein früher kritischer Beobachter Hitlers und des Nationalsozialismus. Ab 1933 lebte er im Exil und wurde weltweit vor allem durch seine 1936/37 veröffentlichte Hitler-Biographie berühmt. Die Arbeitsstelle Holocaustliteratur hat 2013 Heidens 1938/39 geschriebenes Buch über die Novemberpogrome 1938 erstmals auf Deutsch veröffentlicht.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News