am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Digitaler Fachtag der Bildungsstätte Anne Frank: The Game is not Over! Digitale Lernkonzepte zur Radikalisierungsprävention

26.10.2021

4. November 2021, 10-16 Uhr

„The Game is not Over! Wie können wir Jugendliche mit Computerspielen erreichen?“ - Die Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main lädt am 4. November von 10-16 Uhr zu einem digitalen Fachtag zu digitalen Lernkonzepten zur Radikalisierunsprävention ein.
Anmeldungen sind noch bis zum 2. November möglich.
 
„Rund die Hälfte der Deutschen spielt Games auf der Konsole, auf dem Computer, auf dem Smartphone. Diese gesellschaftliche Akzeptanz führt zu einem wachsenden Interesse auch gegenüber Spielen mit pädagogischem Anspruch.
Das riesige Potential stellt die Bildungsarbeit aber auch vor neue Herausforderungen. Bei spielerischen Ansätzen ist die Lernmotivation oft größer. Auch komplexe Inhalte werden leichter aufgenommen. Wenn jedoch Inhalt und Spielprinzip nicht zusammenpassen, sind die Spieler*innen schnell gelangweilt – und steigen aus. Und trotz eines gewissen Unterhaltungsgrades sollte die Ernsthaftigkeit nicht verloren gehen. Insbesondere bei dem Thema Radikalisierung ist ein diskriminierungssensibler Umgang sehr wichtig, um Diskriminierung nicht zu reproduzieren und Betroffene zu schützen.
Die Bildungsstätte Anne Frank hat mit „Hidden Codes“ ein innovatives Spiel in Form einer App entwickelt, das in Schulunterricht angewendet werden kann. Das Spiel unterstützt Jugendliche und Jugendgruppen dabei, Tendenzen von Radikalisierung zu erkennen und Handlungsoptionen zu testen.“
 
Der Fachtag behandelt die Potenziale und Herausforderungen von Mobile Games als pädagogisches Konzept. Er richtet sich an Lehrkräfte, Pädagog*innen und Multiplikator*innen.
Es werden Expert*innen zu den Themen Radikalisierungsprävention, Medienpädagogik sowie Gaming sprechen. Zudem werden die Teilnehmenden die Möglichkeit haben in Workshops verschiedene Mobile Games kennenzulernen und zu testen.
Weitere Informationen zur Teilnahme und Anmeldung finden Sie hier.

Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News