am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

“Deutschlandradio Kultur“ berichtet über Tagebücher Friedrich Kellners

12.11.2011

In der Sendung "Lesart" vom 12. November 2011 befasst sich Ulrich Baron u.a. mit den Tagebüchern des Laubacher Justizinspektors Friedrich Kellner "Vernebelt, verdunkelt sind alle Hirne", in denen er ein "Gegenstück zu den Tagebüchern eines Viktor Klemperers" sieht. Zudem hebt er hervor, dass sich Kellner in seinen Notizen und kritisch kommentierten Zeitungsausschnitten als Mann seiner Zeit zeigt, der die Propagandalügen ebenso früh durchschaute wie die Zielrichtung der Judenverfolgung.

Ausführlicheres finden Sie hier.


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News