am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Ausstellung zum Thema ′Demokratie stärken. Rechtsextremismus bekämpfen′ in der Theodor-Litt-Schule Gießen

08.08.2018

27. August bis 7. September 2018

 
Vom 27. August bis 7. September 2018 findet in der Theodor-Litt-Schule Gießen eine Ausstellung zum Thema "Demokratie stärken. Rechtsextremismus bekämpfen" statt.
Rechtsextremismus mit seinen unterschiedlichen Facetten ist inzwischen wieder zu einem gesamtgesellschaftlichen Problem geworden. Er reicht von akzeptierten Vorurteilen bis hin zu gewalttätigen Übergriffen. Wenn man Rechtsextremisten nichts entgegensetzt, gibt man ihnen die Möglichkeit, die Demokratie auszuhöhlen. Umso wichtiger ist es, demokratische Werte zu vermitteln und gemeinsam gegen Rechtsextremismus vorzugehen.

Die Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung wird am 27. August von 09:45 bis 11:15 Uhr mit dem Sozialwissenschaftler Manuel Glittenberg in der Theodor-Litt-Schule eröffnet. Im Zentrum des Vortrags und der Diskussion stehen aktuelle Erscheinungsformen von Rechtsextremismus, kritische Perspektiven und demokratische Handlungsweisen.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung orientieren sich an den regulären Schulöffnungszeiten. Der Eintritt ist frei.
Die Ausstellung findet im Eingangsbereich der Theodor-Litt-Schule (Ringallee 62, 35390 Gießen) statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de