am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Die AHL verabschiedet sich vom 23.12.2019 bis 08.1.2020 in die Weihnachtspause und wünscht schöne Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2020 – Universitäre E-Mail-Adressen wieder erreichbar

20.12.2019

Die AHL geht nun in die Weihnachtspause. Das Büro ist vom 23. Dezember 2019 bis einschließlich 8. Januar 2020 geschlossen. Am 9. und 10. Januar sind wir wieder für Sie da. Am 13. und 14. Januar ist das Büro wegen einer Planungstagung der AHL für das Jahr 2020 ebenfalls geschlossen.

Sie können uns seit heute wieder unter den universitären E-Mail-Adressen der MitarbeiterInnen und Mitarbeiter der AHL kontaktieren. Die übliche E-Mail-Adresse der Arbeitsstelle (arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de) ist jedoch noch nicht wieder zu erreichen. Sie können aber weiterhin an die Adresse arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de schreiben. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den vielen Beteiligten, die aktuell und auch in den kommenden Wochen unter Hochdruck daran arbeiten, dass wir an der JLU möglichst schnell wieder online sind und wie gewohnt arbeiten können!

Wir wünschen Ihnen frohe und erholsame Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr 2020!

Falls Sie unsere Arbeit unterstützen möchten – der Förderverein der Arbeitsstelle Holocaustliteratur freut sich über jede Spende! Sie können über unsere Homepage unter https://www.holocaustliteratur.de/deutsch/Spendenformular/ oder direkt auf das Konto des Fördervereins spenden:

Bankverbindung
Volksbank Heuchelheim eG
BIC: GENODE51HHE
IBAN: DE96 5136 1021 0006 078974

 

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News