am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

′Frankfurt. Theresienstadt. Eine Spurensuche′ - Ein Abend mit Helmut Sonneberg bildete den Auftakt zur Reihe

29. Januar 2019

Helmut Sonneberg ist ein Eintracht-Urgestein. 1945 wurde der heute 86-Jährige als Jugendlicher nach Theresienstadt deportiert. Am 29. Januar sprach er im Frankfurter Eintracht-Museum über seine Erlebnisse.

Die Eintracht hat sich gerade in den vergangenen Monaten stark im Kampf gegen Rassismus engagiert und erinnert bei vielen Gelegenheiten an Sportler, die verfolgt und ermordet wurden. Dazu gehört auch das Theresienstadt-Projekt. Das Eintracht-Frankfurt-Museum plant dafür bis in den Herbst sieben Veranstaltungen, den Abschluss soll eine Fahrt ins ehemalige Ghetto Theresienstadt bilden. Zum Programm der Reihe gelangen Sie hier.

Zu einem Bericht in der Hessenschau gelangen Sie hier.

 

 

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de