am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

′Das Reich der Vernichtung′: Autor Alex J. Kay im Gespräch mit Dr. Anika Binsch

 Veranstaltung findet leider nicht statt!

Am 25. Januar 2023 um 19:30 Uhr spricht Dr. Anika Binsch zum Gedenktag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar in der Buchhandlung Thalia Gießen (Seltersweg 54, 35390 Gießenmit Autor Alex J. Kay über sein Buch  "Das Reich der Vernichtung". Darin führt Kay die systematischen Mordprogramme und ihre Opfer in einer differenzierten Darstellung der deutschen Kriegsverbrechen zusammen. Es wird deutlich, dass Genozid und Vergeltungsmaßnahmen integrativer Bestandteil der Kriegsstrategie zur Durchsetzung der nationalsozialistischen Ideologie waren. Er zeigt, wie eine strategisch geplante, staatliche Politik des Massenmordens Millionen von Menschen das Leben kostete. 

Alex J. Kay ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Universität Potsdam, seit 2022 Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und wurde 2016 zum Fellow auf Lebenszeit der Royal Historical Society gewählt. Er hat fünf  Bücher über das nationalsozialistische Deutschland veröffentlicht, darunter "The Making of an SS Killer" und zuletzt "Empire of Destruction: A History of Nazi Mass Killing".

Der Eintritt beträgt 8 Euro, für Mitglieder der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (wbg) 6 Euro. Weitere Informationen finden Sie hier. Anmeldung und Tickets unter: https://www.ticketino.com/de/event/Das-Reich-der-Vernichtung-Alex-J-Kay-im-Gespraech/172149

 

 

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News