am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Auf dem Frankfurter Römerberg: Ein Fest der Befreiung

18.03.2015

8. Mai 2015

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschistinnen
und Antifaschisten
(VVN-BdA) lädt am 8. Mai zum Fest der Befreiung ein.

Am 8. Mai 1945 kam es zur bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Für Millionen von Menschen markierte dieses Datum die langersehnte Befreiung von Faschismus und Krieg. Obwohl der Tag das Ende des Naziterrors markierte, war 40 Jahre lang die öffentliche Wahrnehmung von Begriffen wie Kapitulation, Niederlage und Zusammenbruch geprägt. Erst 1985 sprach Richard von Weizsäcker vom "Tag der Befreiung?"

Die VVN-BdA möchte dieses bedeutsame Datum feiern und zur Sensibilisierung dafür beitragen, dass die damit verbundenen freiheitlichen und demokratischen Errungenschaften ein hohes Gut darstellen, das verteidigt und weiter gefestigt werden muss.

Am 8. Mai soll das Fest der Befreiung auf dem Frankfurter Römerberg gefeiert werden.


Bei Fragen können Sie sich an folgende Email-Adresse wenden: vvn-bda-ffm@web.de

 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News