am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Fluchtgeschichten: Benefizlesung mit Melanie Gärtner im LZG

28.02.2016

Fluchtgeschichten: Benefizlesung mit Melanie Gärtner im LZG

Am Dienstag, 1. März, veranstaltet das Literarische Zentrum Gießen (LZG) angesichts der aktuellen Flüchtlingslage als klares Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit eine Benefizlesung. Die Autorin und Filmemacherin Melanie Gärtner wird aus ihrem Buch „Grenzen am Horizont: Drei Menschen. Drei Geschichten. Drei Wege nach Europa“ lesen. Darin geht es um den gefährlichen Weg drei junger Männer aus Mali, Kamerun und Indien nach Europa. Melanie Gärtner reiste für ihre Recherchen in diese Länder, um aus erster Hand zu erfahren, was die jungen Männer zu ihrer Flucht bewegte.

Die Lesung findet um 19.30 Uhr im Netanya-Saal des Alten Schlosses (Brandplatz 2) in Gießen statt. Die Eintrittskarten können am Abend der Lesung gegen Spendenquittungen getauscht werden. Es stehen drei Ticketpreise zur Auswahl.  Sämtliche Einnahmen kommen der Aufnahme von jungen Flüchtlingen ohne Eltern zu Gute.

Weitere Informationen finden Sie hier. 


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News