am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Filmvorführung - “Wisconsin“s Nazi Resistance: The Mildred Fish-Harnack Story“

16.05.2012

Am Dienstag, den 22. Mai 2012, lädt das Franz-von-Liszt-Institut des Fachbereichs Rechtswissenschaften an der JLU Gießen alle Interessierten ab 18 Uhr c.t. zur Filmvorführung von "Wisconsin's Nazi Resistance: The Mildred Fish-Harnack Story" ein.
Mildred Fish-Harnack wurde am 16.9.1902 in Wisconsin geboren, studierte Literaturwissenschaften in den USA und wurde 1941 an der Ludwigs-Universität in Gießen promoviert. Sie und ihr Mann engagierten sich im Widerstand gegen das Nazi-Regime. Fish-Harnack wurde zum Tode verurteilt und am 16. Februar 1943 unter dem Fallbeil hingerichtet. Ihre letzten Worte waren: "Und ich habe Deutschland so geliebt".
An eine kurze Begrüßung durch Prof. Thilo Marauhn schließt sich eine ca. 50minütige Filmvorführung an. Für ein Interview und eine anschließende Diskussion steht der Regisseur des Films, Joel Waldinger, zur Verfügung. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Prof. Frank M. Tuerkheimer von der University of Wisconsin-Madison.

Ort: Hauptgebäude der JLU, Biologischer Hörsaal, Ludwigstr. 23, 35390 Gießen


Drucken

TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@web.de
News