am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Geschichtsort Villa ten Hompel

18.01.2017

Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2017

Gerne möchten wir Sie auf die Villa ten Hompel in Münster aufmerksam machen: Im Nationalsozialismus war sie Sitz der Ordnungspolizei und in der Bundesrepublik Ort der Entnazifizierung - heute ist sie in Münster Ort für die Auseinandersetzung mit aktuellen und historischen Inhalten zwischen Geschichtsschreibung und Demokratieförderung.

Mit ihren Kooperationspartnern lädt die Villa ten Hompel im ersten Halbjahr 2017 zu verschieden Veranstaltungsreihen ein: Gewaltgeschichte und die Konsequenzen daraus werden bei den akademischen "Mittwochsgesprächen" im Zentrum stehen und bei den erinnerungskulturellen "Vorträgen und Lesungen am Donnerstag" wird u.a. Deborah Feldman (Autorin des internationalen Bestsellers "Unorthodox") auftreten. Daneben gibt es noch weitere spannende Programme und Veranstaltungen, wie die neue Wanderausstellung "Justiz und NS-Verbrechen" im Landgericht Münster oder die Reihe "Junge Wissenschaft".

Weitere Informationen und das ausführliche Programm zu den Veranstaltungsreihen finden Sie hier


Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de