am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Publikationen von Birgit Maria Körner

Rezensionen

  • Ein Fall der zweiten Generation. Zu: Lizzie Doron: Es war einmal eine Familie. Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. Berlin 2009. In: Einsicht 02. Bulletin des Fritz Bauer Instituts, Frankfurt/Main Herbst 2009.
  • Jerusalem 4.9.1939: "Ich bin nun doch noch hier.” Else Lasker-Schüler: Briefe 1937-1940. Zu: Else Lasker-Schüler: Briefe 1937 – 1940. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki und Andreas B. Kilcher. Werke und Briefe. Kritische Ausgabe. Band 10. Frankfurt/Main 2009. In: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 2/2009. www.wla-online.de.
  • "Very sorry, but more sorry if I have not gone to Zürich". Zu: Else Lasker-Schüler: Briefe 1933 – 1936. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki. Werke und Briefe. Kritische Ausgabe. Band 9. Frankfurt/Main 2008. In: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 1/2009. www.wla-online.de.
  • "Eine, irgendeine deutsche Kleinstadt." Zu: Georg Munk (Paula Judith Buber): "Muckensturm". Hrsg. Prof. Dr. Henriette Herweg und Johannes Waßmer. Berlin 2008. In: Einsicht 01. Bulletin des Fritz Bauer Instituts, Frankfurt/Main, Frühjahr 2009.

Aufsätze

  • gemeinsam mit Nassrin Elisabeth Sadeghi: " 'Ich konnte die Nazis damals nicht in der Gegenwart bekämpfen. Also entschloss ich mich, sie in der Zukunft zu bekämpfen.' Die Edition der Tagebücher Friedrich Kellners an der Arbeitsstelle Holocaustliteratur Gießen". In: Tribüne Zeitschrift zum Verständnis des Judentums, 49. Jahrgang. 193. Heft 1. Quartal 2010, S.136-143.
     

Rezensionen

  • Ein Fall der zweiten Generation. Zu: Lizzie Doron: Es war einmal eine Familie. Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler. Berlin 2009. In: Einsicht 02. Bulletin des Fritz Bauer Instituts, Frankfurt/Main Herbst 2009.
  • Jerusalem 4.9.1939: “Ich bin nun doch noch hier.” Else Lasker-Schüler: Briefe 1937-1940. Zu: Else Lasker-Schüler: Briefe 1937 – 1940. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki und Andreas B. Kilcher. Werke und Briefe. Kritische Ausgabe. Band 10. Frankfurt/Main 2009. In: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 2/2009. www.wla-online.de.
  • „Very sorry, but more sorry if I have not gone to Zürich“. Zu: Else Lasker-Schüler: Briefe 1933 – 1936. Bearbeitet von Karl Jürgen Skrodzki. Werke und Briefe. Kritische Ausgabe. Band 9. Frankfurt/Main 2008. In: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 1/2009. www.wla-online.de.
     
  • "Eine, irgendeine deutsche Kleinstadt." Zu: Georg Munk (Paula Judith Buber): „Muckensturm“. Hrsg. Prof. Dr. Henriette Herweg und Johannes Waßmer. Berlin 2008. In: Einsicht 01. Bulletin des Fritz Bauer Instituts, Frankfurt/Main, Frühjahr 2009.

Beiträge in Ausstellungskatalogen

  • Ritterlichkeit und Illegalität: Die gescheiterte Auswanderung der Familie Popper. In: Legalisierter Raub. Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945. Hrsg. von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen 2008.
     
  • Die Nähmaschine der Johanna Löwenstein. In: Legalisierter Raub. Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945. Hrsg. von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen 2008.
     
  • Zs. mit Nassrin Sadeghi: "Eine, irgendeine deutsche Kleinstadt". Paula und Martin Buber in Heppenheim. In: Legalisierter Raub. Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945. Hrsg. von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen 2008.

Sonstiges

  • Hörbuch-CD: "theures Andenken". Erlesenes aus der literarischen Erinnerungskultur des 19. Jahrhunderts. Redaktion von Anna Ananieva, Eva Bös, Christiane Holm, Birgit Maria Körner, Günter Oesterle u.a.. Gießen: Chocolate Factory 2006.

Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de
News-Ticker