am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Artikel von Robert Scott Kellner zur englischen Ausgabe der Tagebücher von Friedrich Kellner im Gießener Anzeiger erschienen

22.01.2018

20. Januar 2018

Professor Robert Scott Kellner, der Enkel von Friedrich Kellner, schildert im Gießener Anzeiger vom 20. Januar 2018 die Entstehungsgeschichte der Übersetzung der Tagebücher seines Großvaters ins Englische. Sieben Jahre nach der Veröffentlichung der Tagebücher des Laubacher Justizinspektors Friedrich Kellner durch die AHL werden die Tagebücher nun Ende Januar in der Cambridge University Press in englischer Übersetzung gleichzeitig in Cambridge, New York, Melbourne, Neu-Delhi und Singapur veröffentlicht.

Zum Artikel im Gießener Anzeiger gelangen Sie hier


Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de