am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Anne Frank-Ausstellung in Butzbach - Vortrag von Markus Roth im Rahmenprogramm zu ′Friedrich Keller und sein Tagebuch′ am 16. Mai 2018

08.05.2018

8. Mai bis 6. Juni 2018

Von 8. Mai bis 6. Juni 2018 wird im Museum der Stadt Butzbach die Wanderausstellung "Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte" gezeigt. In der Ausstellung erzählen große Bildwände auch anhand vieler privater Fotos von Anne Franks Leben in den ersten Jahren in Frankfurt am Main und der Flucht vor den Nationalsozialisten nach Amsterdam, von der Zeit im Versteck bis zu den letzten sieben Monaten in den Lagern Westerbork, Auschwitz und Bergen-Belsen. Die persönliche Geschichte Anne Franks wird verbunden mit der Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung, des Holocaust und des Zweiten Weltkriegs. Neben der Perspektive der Verfolgten und ihrer Helfer werden auch die Mitläufer und Täter dargestellt.

In einem großen aktuellen Teil wendet sich die neue Anne Frank-Ausstellung direkt an Jugendliche heute mit Fragen zu Identität, Gruppenzugehörigkeit und Diskriminierung: Wer bin ich? Wer sind wir? Wen schließe ich aus? … Kurze Filme mit Jugendlichen regen zur Diskussion über diese Themen an. Ausgehend von der Frage "Was kann ich bewirken?" ermutigt die Ausstellung zu eigenem Engagement.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 8. Mai 2018 um 18.00 Uhr im Museum der Stadt Butzbach, Färbgasse 16 statt. Ab dem 9. Mai kann die Austellung von Montag bis Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr und Samstag und Sonntags sowie an Feiertagen von 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr besucht werden.

Kern des Ausstellungsprojekts ist das Konzept "Jugendliche begleiten Jugendliche": Dabei engagieren sich junge Menschen ab 16 Jahren als Ausstellungsbegleiterinnen und -begleiter. In einem Trainingsseminar lernen sie die Inhalte und Hintergründe der Ausstellung und Methoden der Vermittlung kennen. Als Peer Guides vermitteln sie die Thematik anderen Jugendlichen und regen Gespräche darüber an.Die Ausstellungsbegleitungen richten sich vor allem an Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren. Interessierte Gruppen können sich bei Herrn Dr. Wolf 06033/995-246 für eine Begleitung anmelden.

Die Ausstellung wird von einem vielfältigen Rahmenprogramm begleitet.

  • Vortrag “Theresienstadt” von Annika Dix
    12.05.2018 um 16.00 Uhr
    Museum der Stadt Butzbach, Färbgasse 16 in 35510 Butzbach
  • Vortrag: Friedrich Keller und sein Tagebuch von Markus Roth
    16.05.2018 um 19.00 Uhr
    Museum der Stadt Butzbach, Färbgasse 16 in 35510 Butzbach
  • Stadtführung zum Thema: Jüdisches Leben in Butzbach von Hr. Bidmon
    17.05.2018 um 18.00 Uhr
    Marktplatz / Marktbrunnen, in 35510 Butzbach
  • Spektrum der jüdischen Gemeinden in Deutschland
    23.05.2018 um 18.00 Uhr
    Museum der Stadt Butzbach, Färbgasse 16 in 35510 Butzbach
  • Rundgang zu den Stolpersteinen in der Kernstadt mit Museumsleiter Dr. Dieter Wolf
    28.05.2018 um 16.00 Uhr
    Marktplatz/ Marktbrunnen
  • Tanzen bis die Funken stieben
    29.05.2018 um 20.00 Uhr
    Museum der Stadt Butzbach, Färbgasse 16 in 35510 Butzbach
  • Theaterspiel “Das Überleben oder meine Geburtstage mit dem Führer”
    zum Thema Jugendwiderstand in der NS-Zeit
    04.06.2018 um 18.30 Uhr
    Bürgerhaus Butzbach ,Gutenbergstr. 17, 35510 Butzbach
  • Lesung  von Peter Graf und Thomas Sarbacher
    Der Reisende (von Ulrich A. Boschwitz)
    05.06.2018 um 19.30 Uhr
    Buchhandlung Bindernagel Wetzlarer Str. 25, 35510 Butzbach

Weitere Informationen finden Sie hier.


Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de