am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Eröffnung des neuen Lernlabors ′Anne Frank. Morgen mehr′

07.06.2018

16. und 17. Juni 2018

Am 16. und 17. Juni 2018 eröffnet die Bildungsstätte Anne Frank das neue Lernlabor "Anne Frank. Morgen mehr." in Frankfurt am Main.
Das interaktive Lernlabor beschäftigt sich mit Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung in Vergangenheit und Gegenwart. Die Ausstellung soll dabei einen Ort der Auseinandersetzung und der Debatte bieten. Im Zentrum des Lernlabors steht das Leben Anne Franks und ihr Tagebuch. 
Das Lernlabor soll ermöglichen, Fragen aus der Geschichte auf die Gegenwart anzuwenden. Es ist speziell für Schul- oder Jugendgruppen konzipiert, kann jedoch ebenfalls von Einzelbesuchern/innen entdeckt werden.Am Eröffnungswochenende werden unter anderem Moderatoren von YOU FM und hr2, Sänger Moses Pelham sowie die Journalistin Khola Maryam Hübsch und viele mehr das Programm mitgestalten. 
Gefördert wird das Lernlabor unter anderem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie im Rahmen des Bundesprogramms "Hessen - aktiv für Demokratie und gegen Extremismus".
Anmeldungen für das Eröffnungs-Wochenende unter: swiedenroth@bs-anne-frank.de.


Weitere Informationen zum neuen Lernlabor finden Sie hier.
 


Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de