am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen

Gudrun Schroeter

Gudrun Schroeter (*1957) ist Literaturwissenschaftlerin, freie Dozentin und Journalistin und bis Dezember 2012 als Gastwissenschaftlerin an der Arbeitsstelle Holocaustliteratur tätig. Hier widmet sie sich u.a. den Vorbereitungen für eine historisch-kititische Edition der Wilnaer Ghettochronik von Herman Kruk.

E-Mail: gu.schroeter (at ) web.de

Curriculum Vitae

Seit Feb 2011 Gastwissenschaftlerin an der Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Mrz 2007 - Aug 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Editionsprojekt: "Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945", Institut für Zeitgeschichte, München - Berlin
2005 – 2007 Projektleiterin: Jugendwelten – vor, während und nach der Shoah, Berlin
2006 Promotion: !Amidah – das Ghetto in Wilna im Spiegel der Überlieferungen. Erinnerung, Hoffnung, Widerstand" an der Freien Universität Berlin, Neue Philologie
2002 – 2004 Projektleiterin im Projekt: "OR – Bildung gegen Antisemitismus", München - Berlin
2001 Bildungsreferentin im Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

Drucken


TOP
Arbeitsstelle Holocaustliteratur
Otto-Behaghel-Str. 10 B / 1 · D-35394 Gießen · Deutschland
arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de